2019 Rückblick-2020 Vorschau

Hallo,

auch ich beginne das Jahr mit ein paar Vorsätzen und Veränderungen. Ich gehöre zu denen, die es mögen sich zum Jahresbeginn Vorsätze zurechtzulegen. Sie dienen mir als Motivation und Richtlinie – nicht als Muss. Ich schaue also nicht frustriert darauf zurück, wenn am Jahresende ein Vorsatz nicht erfüllt wurde.

Mein Blog war im vergangenen Jahr ein eher verschlafener Ort, dieses Jahr möchte ich ihn aber wieder aufwecken und habe mir das ehrgeizige Ziel gesetzt jede Woche zu posten. Wie einige wissen habe ich ein kleines Baby, somit vermute ich das dieses Plan auch einmal ins wanken kommen kann, aber das ist ok.

Erste und letzte Bilder 2019

Welche Bilder im Jahre 2019 entstanden sind, kannst du dir auf Instagram anschauen. Hier möchte ich nur die ersten und letzten Bilder aus dem vergangenen Jahr zeigen. Zuerst aus dem Bereich Vektorgrafik:

Vektoren waren zeitweise wieder ein großes Thema für mich. Ich liebe sie einfach. Dieses Jahr habe ich mich viel mit ihrer Darstellungsweise beschäftigt und viel Neues für mich entdeckt. Dazu wird es dieses Jahr also sicher einiges. Schreibt mir gerne wenn ihr dazu Fragen habt.

Und hier ist das erste und letzte traditionelle Bild. Zufälliger Weise sind beide mit Aquarellstiften gemalt. Hier empfinde ich den Fortschritt als nicht so groß als bei den Vektorgrafiken. Später rede ich noch über meine Vorsätze und hoffe nächstes Jahr hier einen merklichen Fortschritt verzeichnen zu können.

Neues?

Generell soll mein Blog vielfältiger werden. Da lasse ich mich aber treiben und schaue was mir im Laufe des Jahres begegnet und hier ihren Platz findet. Ich liebäugele mit buchigen Inhalten, wie Buchrezessionen und auch Bullet journaling. Da beides einen größer werdenden Platz in meinen Leben einnimmt und ich gerne meine Gedanken dazu teilen möchte um dir auch in diesen Bereichen etwas Inspiration zu geben. Außerdem ist beides auf unterschiedliche Weise unheimlich kreativ ist.

Zeichenrückblick 2019 + Zeichenvorsätze 2020

Ich habe im letzten Jahr 69 Bilder gezeichnet, d.h. ca alle 5 Tage eines. Das ist weder gut noch schlecht – solides Mittelmaß für mich würde ich sagen. Doch auf die Zahl kommt es mir nicht an, mich interessiert vielmehr was ich gelernt habe, wie viel Spaß ich hatte und was ich neues ausprobiert habe. Ich bin nicht die experimentellste Zeichnerin und so sind kleine, zarte Tests eher meine Sache. Ich probiere gerne verschiedene Materialmixe aus und spiele mit Formen, Deformationen und surrealen Motiven. Von all dem soll es in diesen Jahr wieder mehr geben.

Außerdem habe ich mir für das Neue Jahr ein paar weitere Ziele herausgesucht, die ich verfolgen und dokumentieren möchte. Meistens zeichne ich einfach drauf los aber dieses Jahr erhoffe ich mir einen sichtbaren Fortschritt in folgenden Bereichen:

Meine einschneidendste Erkenntnis vergangenes Jahr war, dass ich beim Körperzeichnen großen Nachholbedarf habe, Gesichter zeichne ich mit viel Lust und Liebe, der Körper hängt dann aber oftmals einfach etwas spannungslos am Kopf.

Daher besteht das erste Zeil im Körper zeichnen lernen. Vor allem richtige Perspektive, richtige Proportionen, Spannung und Posen sind die Schlagworte, um die es gehen soll. Zum Körper gehören natürlich auch die Hände. Diese werden sicher ein separates Kapitel bilden. In diesen Post hatte ich mich schon einmal näher mit ihnen befasst, trotzdem bilden sie nach wie vor eine große Hürde für mich.

Ein Ziel, dass mit dem gerade genannten Hand in Hand geht, ist es lebendigere Bilder zu zeichnen. Ich empfinde meine Bild als sehr statisch. Oftmals stelle ich ein Mädchen dar, das frontal oder seitlich zu sehen ist. Das ist zwar erst einmal in Ordnung aber dieses Jahr sollen meine Figuren mehr in Bewegung kommen. Sich drehen und wenden, sich nach Vorne beugen und nach Hinten, springen, schweben und tanzen.

Ich habe mich letztes Jahr wieder viel mit Aquarell beschäftigt und weiterhin gehört es zu meinen liebsten Malmethoden. Ich verwende es immer sehr intuitiv und habe mich nie „professioneller“ damit auseinander gesetzt. Ich mag meinen Umgang mit diesen Farben, wie er ist ganz gerne, doch ich möchte neues Entdecken und somit werde ich mal einen genaueren Blick auf diese Malmethode werfen.

Wo ich gerade beim Thema neues Entdecken bin: komme ich doch zum Thema Gouache. Diese möchte ich dieses Jahr testen. Mehr kann ich noch nicht dazu sagen, außer ich bin gespannt ob diese Farben etwas für mich sind.

So das waren meine 3,5 Vorsätze für 2020, ich denke das sind erst einmal genügend für mich.

Ich freue mich schon sehr auf sie und ich wünsche uns viel Zeit und Kreativität.

ich zeichne mit:

schwarze  Zeichentinte

rote Zeichentinte

Zeichenfedern (meine könnte ich nicht finden, aber diese hier sind ihnen sehr ähnlich)

Wassertankpinsel

einen Druckminenbleistift von Faber-Castell

Knetgummi von Faber-Castell

LYRA Bleistiftset

Skizzenbuch A3

Skizzenbuch A4

Hinweis: diese Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich für die Empfehlung eine geringe Provision erhalte.

2 thoughts on “2019 Rückblick-2020 Vorschau

  1. Christina | variationsphase.de says:

    Schön, dass du dran bleibst. Mein Blog war letztes Jahr auch eher ruhig und hatte nur weniger aktive Phasen. Auf Instagram sieht es bei mir noch düsterer aus, aber das Leben spielt halt mit Familie vorrangig außerhalb des Webs. ;)
    Deinen Output im letzten Jahr finde ich unter diesen Umständen sogar ganz beachtlich. Da muss ich wieder produktiver werden, dieses Jahr.
    Für das Zeichnen dynamischerer Bilder, erinnere dich einfach daran, dass du Bewegung zeichnen möchtest. Das wird dann schon.

    In diesem Sinne noch ein Frohes Neues dir und deiner Familie.

    • Rebecca says:

      Danke für deine lieben Worte. Ich freue mich wieder mehr von dir auf Instagram zu sehen.
      Natürlich hast du recht, die Familie steht an erster Stelle aber wenn alles erledigt ist, freue ich mich darauf abends hier zu schrieben oder zu zeichnen, dass ist einfach ein wunderbarer Ausgleich.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.