digitales und analoges Zeichnen – ein Vergleich

HalloHallo.

Heute gibt es einen kleinen Vergleich zwischen digitalem und analogem Zeichnen. Das ist wie der berühmte Vergleich zwischen Äpfel und Birnen, aber ich mache es jetzt trotzdem. Das hier wird ein sehr subjektiver Vergleich und der auch nicht vollständig ist. Das heir sind in erster Linie meine Gedanken. Denn oftmals muss ich die „folgenschwere“ Entscheidung treffen, welche Anmutung mein Bild haben soll und mit welchen Mitteln ich zu dieser komme. Wenn ihr euch auch diese Frage stellt, dann hilft euch vielleicht dieser Post etwas.

Wie man am unteren Bild sieht,  sind die Motive gleich und trotzdem sind diese Bilder grundverschieden, in ihrer Anmutung und auch in ihrer Darstellungsart. Ich mag das sehr und bin fasziniert, wie sehr die Wahl des Programms oder Materials das Bild beeinflusst, dass haben wir natürlich alle gewusst, trotzdem veranschaulicht der direkte Vergleich das noch einmal sehr.

Der Vergleich

Ok, wie oben schon erwähnt, kann man die Zeichnungen nicht wirklich vergleichen. Und darum geht es mir auch gar nicht. Es ist aber oft so, dass ich mich nicht entscheiden kann, in welchen Stil ich mein Bild umsetze. Es entstehen so  oft zwei Versionen aber beide haben mit einander selten viel zu tun.

Vorteile beim digitalen Zeichnen

1. Unendlich viele Möglichkeiten durch Effekte
Es ist natürlich ganz klar, das Illustrator und Photoshop unendlich viele Möglichkeiten bieten. Es gibt Effekte, Überlagerungsebenen, Filter und und und. Diese Effekte können ein Bild sehr bereichern und sie eröffnen dir Möglichkeiten, die du mit analogen Zeichnen einfach nicht oder zu mindest nur mit großem Aufwand hinbekommen würdest.

2. Die „Zurücktaste“ und die Flexibilität.
Beim digitalen Zeichnen hast du unendlich viele Versuche. Jeder Strich kann sich (fast) problemlos rückgängig machen lassen. Ich sage fast, weil du bei Photoshop Ebenen hast und wenn ein Strich sich mal auf die falsche verirrt, kann es schwierig werden diesen wieder zu entfernen. Das ist aber eher eine Ausnahme. Anders bei Illustrator. Hier hast du sogar die Möglichkeit deine Linie mit Hilfe der Anfasser so lange zu justieren bis es genau passt.

3. Die Vielseitigkeit und die Simulation
Wenn du mit Photoshop oder Illustrator arbeitest hast du quasi (je nach Programm) jedes Material, Jeden Stift und Pinsel Griff bereit. Mit Photoshop kannst du Aquarell, Gouache, Bleistiftzeichungen und viele mehr simulieren. Natürlich benötigst du auch hier Übung aber mit der Zeit kannst du sehr authentisch wirkende Bilder erstellen, ohne dir viele verschiedene Materialien zulegen zu müssen.
Bei Illustrator sieht es etwas anders aus, hier bist du auf Vektoren festgelegt aber auch diese sind sehr vielseitig. Du kannst beispielsweise deinen Linien verschiedene Pinselspitzen geben, das Liniebreiteprofil verstellen, die Deckkraft ändern, Verläufe erstellen…

Wenn du an den genauen Unterschieden von Illustrator und Photoshop interessiert bist, schau gerne hier vorbei.

Nachteile beim digitalen Zeichnen

1. Unendlich viele Möglichkeiten durch Effekte
Effekte sind gut und schön aber sie können auch mal schnell zu viel werden, denn bei all den Möglichkeiten übersieht man oft das Bild an sich, da es visuell einfach total überlagert wird. Ich, für meinen Teil, mag das gar nicht. Manchmal tappe ich auch in die „Effekt-Falle“, zum Beispiel Abb. 3 finde ich schon sehr Grenzwertig aber natürlich kann man mit Effekten auch unauffällig, dezent und passend umgehen, sodass es eine Bereicherung für das Bild ist.

2. Rechneranbhänigkeit
Die Voraussetzungen für das digitale Zeichnen ist natürlich ein  Rechner/Tablet und ein entsprechendes Programm, leider ist auch heute das noch nicht immer und überall möglich, ein Blatt und einen Stift hat man hingegen oft in der Tasche.

3. das Gefühl“ und „die Intuition“
Vielleicht geht es anderen Zeichner nicht so wie mir, aber ich vermisse beim digitalen Zeichnen oft „das Gefühl“ und „die Intuition“. Digitale Bilder gelingen mir nicht so leicht wie analoge und auch meine Kreativität fließt nicht so frei. Ich weiß nicht ob das ein generelles Problem ist oder nur mir so geht aber ich beobachte das oft bei mir. Aus diesem Grund fertige ich gerne Vorzeichnungen an und male digital „nur“ aus. 

Vorteile beim analogen Zeichnen

1. Der Einstieg
Der Einstieg ist Kinder leicht. Bei Programmen wie Photoshop und Illustrator musst du dich erst einmal mit der Handhabung vertraut machen, beim analogen Zeichnen reicht ein Blatt und ein Stift völlig aus um loszulegen. Natürlich muss das Zeichnen mit jedem Medium geübt werden aber die Hürden mit dem analogen Zeichnen anzufangen gehen gegen 0.

2. die Zeit und die Umgeben
Photshop und Illustrator kann durch die vielen Funktionen sehr einschüchternd sein. Das analoge Zeichnen ist viel unkomplizierter und somit erstenmal viel leichter. Ich beobachte mich oft, wie ich Stunden mit Photoshop zubringe und einen viel geringeren Fortschritt erziele als mit Bleistift.  Für ein analoges Bild brauche ich wenn alles gut klappt 20-30 min. Für eine digitales Bild manchmal Tage, wenn es schlecht läuft. Aber wie oben schon erwähnt, vergleiche ich hier Dinge, die nur schwer zu vergleichen sind.

3. das Gefühl“ und „die Intuition“
Was im digitalen Zeichnen ein Nachteil für mich ist, ist ein absolutes Plus beim analogen Zeichnen. Ich kann analog viel freier und unbeschwerter Zeichnen, es geht alles viel flüssiger für mich und so entstehen auch einfacher neue Ideen und Möglichkeiten.

Nachteile beim analogen Zeichnen

1. Es gibt kein zurück
Zumindest bei Zeichnen mit Tusche, Fineliner und Brush muss jeder Strich sitzen, oder er muss zumindest so sitzen, dass man ihn noch einmal  ausbessern oder vertuschen kann ;). Bei Bleistiftzeichnungen hast du mehr Versuche aber auch hier gibt irgendwann das Papier auf.

2. Einschränkungen
Beim analogen Zeichnen hast du weniger Möglichkeiten, denn es gibt keine „Real-Live-Effekte“. Es ist natürlich ganz klar, dass du auch analog tolle Effekte erzielen kannst, dennoch bleibt vieles dem digitalen Zeichnen vorbehalten. ich finde, dass nicht schlimm, es erhält für mich viel mehr den Charm  und es gibt ein größeres Erfolgserlebnis, wenn man analoge tolle Effekte zaubert. Findet ihr nicht auch?

Die Anmutung

Mit Illustrator kannst du einen sehr klaren Look erzielen. Du kannst gleichmäßige Flächen und akkurate Übergänge erstellen, außerdem kannst du alles (ja ich meine alles) im Nachhinein noch einmal ändern. In Illustrator hast du zwar auch ein Pinseltool, aber trotzdem ist das Zeichnen hier sehr wenig mit dem analogen vergleichbar, denn viel öfter kommen Pfadwerkzeug oder eines der Geometrischen-Flächenwerkzeuge zum Einsatz.

Für Photoshop gelten ähnliche Argumente und noch funktioniert es ganz anders als Illustrator. Wenn dich der Unterschied zwischen Illustrator und Photshop näher interessiert, schaue hier vorbei. Ich finde Photoshop vielseitiger als Illustrator, denn mit  Photoshop kannst du sowohl sehr cleane Zeichnungen erstellen, aber auch sehr rohe oder messy wirkende. Den Großen Vorteil sehe ich darin, dass du Photoshop mit einen Zeichentable sehr einfach  bedienen kannst. Die Parallelen zum analogen Zeichnen sind sehr groß und doch muss man viele noch einmal neu lernen.

Das analoge Zeichnen hat für mich  trotzdem den größten Charme. Man kann mit Photoshop und Illustrator tolle Bilder erstellen, aber das Zeichnen mit Bleistift, Aquarell und co steht dem in nichts nach. Oftmal wirken meine Bilder nicht so aufgeräumt und sauber, aber genau das mag ich. Analoges Zeichnen ist für ich am experimentelsten und freistens. Die Gedanken können besser fliegen und das wirklich sich sicher auf die Qualität der Bilder aus.

Was mögt ihr lieber – analog oder digital? Schreibt es gerne in die Kommentare

so ihr Lieben, das wars für heute
viel Spaß mein zeichnen

 

 

 

Schaut auch gerne auf Instagram

___________________________________

Ich zeichne mit:

4 PITT artist pens Black von Farber Castell

schwarze  Zeichentinte

Wassertankpinsel

einen Druckminenbleistift von Faber-Castell

Knetgummi von Faber-Castell

LYRA Bleistiftset

Skizzenbuch A3

Skizzenbuch A4

Ich verwende zum Zeichnen:
Wacom One Grafiktablett schwarz Medium

Wacom ACK-20003 Felt Pen nNibs für Intuos4 (5er Pack)

Adobe Photoshop CC

Ich verwende zum Drucken/Scannen
HP Photosmart 5520 e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsdrucker

Hinweis: Links zu Produkten sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich für die Empfehlung eine geringe Provision erhalte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.