Basic: Photoshop Benutzeroberfläche – meine Einstellungen beim Zeichnen

HalloHallo,

Im Moment ist ja der Inktober in vollem Gange und ich finde das ganz grandios, es macht so viel Spaß mit so alten Medien wie Tusche und Feder zu zeichnen. Denn man muss sich genau überlegen, wie und wo man den nächsten Strich setzt ohne alle vorhergehenden Striche zu verschmieren … Leider fehlt mir an manchen Tages die Gabe dieser Voraussicht.

Doch bei aller Begeisterung, fehlt mir doch manchmal etwas die Farbe und darum (Trommelwirbel) geht’s heute um Zeichnen in Photoshop (…mal wieder). Ich habe ja schon einiges zu diesem Thema erzählt. Jedoch kann man mit diesem Thema beliebig viele Bibliotheken und Festplatten füllen.
Und ich dachte mir, ich fülle meinen Blog mit einem Arkitel über meine Photoshop Benutzeroberfläche und ihre Einstellung beim Zeichnen.

Denn ich finde je besser eine Oberfläche eingestellt ist, um so schneller und besser kannst du damit arbeiten. Denn dann macht das Zeichnen am meisten Spaß.

Allgemeines zur Photoshop – Oberfläche

So sieht es aus, wenn ich Photoshop öffne.
Links befindet sich die Werkzeugleiste, oben die Optionsleiste für die Werkzeuge und recht ordnen sich verschiedne Bedienfelder an.
bildschirmfoto-2016-10-09-um-20-48-58

Je nachdem ob ich zeichnerisch Arbeite oder ein Layout erstelle, verändere ich die Bedienfelder etwas.  Jedoch bleiben die meisten Fenster an ihrem Ort, da sie bei Photoshop einfach zur Grundaussüstung gehören.

Für die einzelnen Anwendungsbereiche, gibt es vorgefertigte Workspaces. Du findest direkt in der obersten Spalte einen Button dazu. Hier kannst du zwischen verschieden Workspaces wählen. Ich nehme natürlich immer den Zeichnen Modus und optimiere ihn dann noch etwas.

arbeitsflaeche-photoshop

Wenn du ihn betätigst, erscheinen auf der rechten Seite, alle zum Zeichnen relevanten Fenster und auch einige für mich nicht so relevante. Diese kannst du aber auch einfach schließen, in dem du sie bei gedrückter Maustaste aus der Leiste ziehst. Denn dann erscheint Links ein kleines Kreuz und voi­là weg ist es. 

die eigene Benutzeroberfläche zusammenstellen

Natürlich musst du die Vorgeschlagenen Presets von Photoshop nicht so übernehmen, du kannst auch ganz leicht eigene Anordnungen für deine Fenster wählen:

arbeitsflaeche-photoshop04

Wenn du mal ein Bedienfeld versehentlich geschlossen hast, kannst du es im Rider Fenster ganz einfach wieder finden und an einer beliebigen Stelle in deiner Liste einfügen.

bildschirmfoto-2016-10-11-um-08-48-37

Der Hintergrund/ Anwendungsrahmen

Standardmäßig ist der Hintergrund bei mir Grau, denn so ist er sehr unscheinbar und lenkt mich nicht ab.

benutzeroberflaeche-photoshop

Jedoch gibt es auch Situationen, in dem es ganz praktisch ist, dass man die Hintergrundfarbe verändern kann. Das geht, in dem du einfach einen Rechtsklick auf dem Anwendungsrahmen ausführt und wie im rechten Bild erscheint ein kleines Fenster. Grau und schwarz sind schon in den Voreinstellungen vorhanden und warten nur auf deinen Klick. Als dritte Möglichkeit hast du die Option eine eigene Farben zu bestimmen.

So strukturiere ich meine Arbeitsoberfläche

 An der Werkzeugliste (standardmäßig Links bei Photoshop) verändere ich nix und auch mein grauer Hintergrund kann in den meisten Fällen bleiben. Aber der rechten Bedienfeldleiste geht es immer mal wieder an den Kragen.
Unübertroffen wichtig sind für mich die Pinsel-, Farb- und Ebenenfenster. Darum habe ich diese auch immer ausgeklappt auf der rechten Seite. Die mir nicht ganz so wichten Fenster befinden sich links neben meinen Hauptfenster und können jeder Zeit per Klick aufgeklappt werden.

arbeitsflaeche-photoshop03

So das war es zum Thema Bedienfelder in Photoshop. Wie stellt ihr so eure Oberfläche zusammen?
Wie immer hoffe ich, ich konnte dir ein paar Tipps geben, damit die Arbeit in Photoshop dir leicht und spaßig von der Hand geht.

viele Grüße

______________________________

Ich verwende zum Zeichnen:
Wacom One Grafiktablett schwarz Medium

Wacom ACK-20003 Felt Pen nNibs für Intuos4 (5er Pack)

Ich verwende zum Drucken/Scannen
HP Photosmart 5520 e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsdrucker

Hinweis: diese  Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich für die Empfehlung eine geringe Provision erhalte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.