nun lerne ich Hände zeichnen – Teil2

HalloHallo, nachdem ich dir in Teil 1  die Grundlagen und mein Dilemma beim Händezeichnen näher gebracht habe, geht es nun um die Umsetzung. In der Zwischenzeit habe ich natürlich fleißig beobachtet und das Zeichnen der Hände geübt. Wie bereits angedeutet ist es zu beginn erst mal wichtig überhaupt zu verstehen, wie die Hand Funktioniert und das passiert durch genaues beobachten. Erkenntnisse beim Händebeobachten Zuerst schauen wir uns nun einmal ausführlich die Hand an. Am besten bewegst du  die Hand und die Finger etwas. So nimmst du die Feinheiten war. Außerdem kannst du sehr schön sehen, wie die einzelnen Glieder, Knochen und…
mehr lesen

nun lerne ich Hände zeichnen – Teil1 Grundlagen

HalloHallo. Ok, ich zeichne schon solange ich mich zurück erinnern kann und immer war es eine wahre Freude für mich. Zwar war ich manchmal frustriert oder demotiviert, wenn auch beim fünften Anlauf, die Nase nicht so aussah wie ich sie gerne gehabt hätte, aber das meiste gelang mir mit etwas übung. Komplett davon ausgenommen sind HÄNDE. Hände sind ein rotes Tuch für mich, meine Achillesferse und mein all time Ärgernis. Mit anderen Worten: Ich zeichne sie nicht gerne! Denn eigentlich sind Hände elegant und feingliedrig aber bei mir sind sie wurstig und plump. Meistens sind…
mehr lesen

ein Blick in mein Sketchbook

Sketchbook, blackbook, Skizzenbuch….wie man es auch nennen mag, es ist mein heiliger Gral. Das kann sicher jeder nachvollziehen, der selbst ins führt. Es ist wie ein Tagebuch oder eine Fotografie, die dich an einen bestimmten Tag, eine besondere Stimmung oder eine merkenswerte Idee erinnert. Ohne mein Sketchbook wäre der Kopf übervoll und durch diese Fülle auch gleichzeitig leer, es schafft also sozusagen Ordnung. Denn wie ein schönes altes Sprichwort schon sagt:" was man nicht im Kopf habt, muss man im Sketchbook haben." (so oder so ähnlich, ging der Spruch doch?). Unzählige Male habe ich mein Buch…
mehr lesen