Bilder im August und September

HalloHallo,

Der Inktober ist in vollem Gange und auch wenn ich hier gerade den aktuellen Rückblick schreibe, freue ich mich riesig auf den nächsten. Denn hoffentlich wird dieser etwas besonderes und sehr tuschelastig. Außerdem habe ich mir zusätzlich vorgenommen noch das ein oder andere Video dazu zumachen. Die Motivation ist im Moment also riesengroß.

Aber nun geht´s erst einmal um die Bilder im August und September. Die letzten beiden Monaten waren für mein Skizzenbuch eher entspannend um nicht zu sagen langweilig. Denn ich war nicht besonders motiviert und etwas antriebslos und da ich mich zu nix zwingen will, habe ich es einfach ruhig angehen lassen und Ende September bewusst eine komplette kleine Auszeit genommen. Es wird also nur ein kleiner Rückblick werden. Jedoch hat mir die kleine Auszeit sehr gut getan und nun zeichne ich wieder viel lieber und engagierter.

Bleistiftzeichnungen

Dieses Bild ist mein Liebling der letzten Monate (auch wenn der Hals wohl zu Verwirrungen führt). Ich mag ihren Blick und ihre Haare sehr. Außerdem verbinde ich mit diesem Bild eine sehr positive Zeit. Es war absolut entspannend, mit einem leckeren Kaffee und einen Hörbuch von Stephen King daran zu zeichnen. Vermutlich trägt auch das dazu bei, dass ich dieses Bild sehr mag. Hier gibt es auch ein kleines Timelape. 

Im Moment beschäftige ich mich viel mit dem Körper und mit verschiedenen Posen. Dafür zeichne ich oft nach Vorlagen – Pinterest ist hier mein bester Freund und ich muss aufpassen, dass ich nicht mehr Zeit mit der Auswahl der Bilder als mit dem eigentlichen Zeichnen verbringe. Aber ich zeichne auch viel und gerne aus dem Kopf, denn es macht mir unglaublich Spaß Körper zu konstruieren und mir Posen auszudenken. Jedoch finde ich, sieht man schon den Unterschied zwischen freier Zeichnung und Zeichnungen nach Vorlagen.

Digitale Zeichnungen

Es sind auch ein paar wenige Zeichnungen mit Photoshop und Illustrator entstanden. Da ich mich mehr auf Infografiken konzentieren möchte, habe ich im August an einer solchen gearbeitet. Es geht darum, wie Jahreszeiten entstehen – als Kind konnte ich nämlich nie verstehen, warum es auf der einen Seite der Erde Winter und auf der anderen Seite Sommer ist. Mein Erklärungsversuch in Bildern sah dann so aus:

Und nur so zur Auflockerung, habe ich auch noch zwei Matrosen gezeichnet. Bei diesen zwei Jungs ging es mir mal wieder um den Style. Ich wollte sehen wie unterschiedlich ich die beiden darstellen kann. Wie immer denke ich, dass ich noch größere Veränderungen erzielen könnte – zufrieden sein, ist nun mal nicht gerade meine Stärke.

Nun kommen wir noch zu Photoshop. Ich habe immer das Gefühl sehr lange für ein Bild in Photoshop zu benötigen und manchmal schreckt mich das etwas ab und dass, obwohl es mir immer riesigen Spaß macht und die Zeit wie im Flug vergeht.
Diese Dame habe ich wohl darum sehr einfach gehalten – das ist auch ein Style mit dem ich mehr experimentieren möchte, da ich die Verbindung zwischen vektorartigen Flächen und dem Photoshop typischen Zeichenstyle sehr mag. Wie ich die Form zu diesem Bild gefunden habe, habe ich übrigens in diesem Post beschrieben. Schaut gerne vorbei, wenn ihr mögt.

Das waren also meine Zeichnungen der letzten Zeit. Ein paar mehr gibt es noch auf Instragram.

Ich bin gespannt was der Oktober so bringt und ich wünsche dir ganz viel Fantasie

 

 

 

________________________________________________

Ich zeichne mit:
einen Druckminenbleistift von Faber-Castell

Knetgummi von Faber-Castell

LYRA Bleistiftset

Skizzenbuch A3

Skizzenbuch A4

Uni Pin Tintenstift-Set, schwarz, 0,2 und 0,8

Ich verwende zum Zeichnen:
Wacom One Grafiktablett schwarz Medium

Wacom ACK-20003 Felt Pen nNibs für Intuos4 (5er Pack)

Ich verwende zum Drucken/Scannen
HP Photosmart 5520 e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsdrucker

Hinweis: diese Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich für die Empfehlung eine geringe Provision erhalte.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.